unsere Stücke

Die Sammlung "Kinder- und Hausmärchen" der Brüder Grimm gehört neben dem Neuen Testament zu den am meisten aufgelegten literarischen Werken der Welt! Dieser bemerkenswerte Kulturschatz dient als Vorlage für die meisten unserer Kindertheaterstücke als Bühnenfassung und als Erzähltheater. Herzerfrischend humorvoll und mit berührendem Tiefsinn werden nicht nur Kinder, sondern auch die Erwachsenen begeistert und mancher, der bisher den Märchen nichts abgewinnen konnte, wird zum überzeugten Fan und Dauergast!

Natürlich haben neben den Grimm´schen Märchen auch Werke von Autoren wie H.C. Andersen oder Willhelm Hauff Einzug gehalten, dazu russische Volksmärchen oder bekannte Geschichten, z.B. von Charles Dickens. Wir bemühen uns auch weiterhin um eine reiche Erweiterung unseres Reportoires, seien Sie gespannt!

Unser Reportoire besteht mittlerweile aus einer umfangreichen Sammlung eigener Produktionen. Seien Sie also gespannt, was es als nächstes, nagelneues Stück zu sehen gibt. Oder welchen wahrhaften Schatz wir nach langer Zeit wieder hervorholen und für Sie spielen.

Alle anderen Stücke stammen aus der Feder des Theaterautors Johannes Galli, dessen einzigartigen und hinreißend schöne Märchen- und Clowntheaterfassungen wir weiterhin gerne spielen


Altersempfehlung

Grundsätzlich sind all unsere Märchen sehr humorvoll, so daß selbst in brenzligen Szenen, wo Hexen kleine Jungs in Käfige sperren oder böse Stiefmütter mit vergifteten Waren zum Zwergenhäuschen schleichen. Selbst in den schlimmsten Momenten ist da was, so gelacht werden darf und das Schlimme sich entsprechend mildert.
Bitte beachten Sie unsere Empfehlung, denn Sie kommt ebenso von Herzen wie auch aufgrund von Erfahungen. Zum einen können Märchen sehr spannungsgeladen sein, es kommen schwere Konflikte vor, die Kinder erst ab einem bestimmten Alter verstehen und aushalten können. Zum anderen sind es Faktoren wie Licht und Musik, wodurch Emotionen noch verstärkter zur Geltung kommen können. Es gibt auch Überraschungsmomente, die ein Kind ab der Altersempfehlung freudig erlebt, jüngere Kinder können sich vor einem noch so komischen Frosch sehr erschrecken. Und wir wollen ja, daß Sie immer wieder kommen wollen mit Kindern, die sich auf uns freuen und nicht gruseln.
Bei uns herrscht freie Platzwahl. Dennoch gibt es dazu auch einige Dinge zu beachten. Die Sitzwiese zwischen der Bühne und der 1. Stuhlreihe ist für solche Kinder gedacht, die selbständig 40 – 55 min lang einer Bühnenhandlung folgen können. Zudem sind die Kinder hier unmittelbar vor der Aktion entfernt. Bitte überfordern Sie ihre Kinder nicht, weil Sie ihnen etwas Gutes tun wollen, indem Sie alleine da vorne sitzen sollen. Vor allem dann, wenn ein Kind noch sehr jung ist und vielleicht sogar ein Theateranfänger, erstmals bei uns. Oft ist es die weit bessere Idee, mit einem jüngeren Kind in der 2. oder 3. Reihe Platz zu nehmen, so daß ein erwachsener Beschützer in unmittelbarer Nähe ist und die anderen Zuschauer, die vor einem sitzen, eine gewisse Deckung geben.
Wir kennen natürlich auch jene Konstellation, daß Sie Eltern von mehren Kindern sind, die noch nicht alle das passende Alter haben. Bisher haben wir es immer geschafft, auch jüngere Kinder gut durch ein Stück zu bringen. Sicher gibt es die Möglichkeit, weiter hinten zu sitzen oder auch mal, wenn es ganz Dicke kommt, von draußen in den Saal zu schielen, um festzustellen, alles geht doch gut aus...